Das Becken

Installation und Performance in der ehemaligen Schokoladenfabrik Weißensee
Das Schwimmbecken im Sommer 2011

Das Schwimmbecken im Sommer 1982

Das Löschwasserbassin der Schokoladenfabrik Trumpf wurde lange Zeit als Schwimmbecken genutzt. Heute, da es nicht mehr weiter mit Wasser gefüllt werden kann und es aus Denkmalschutzgründen nicht abgerissen werden darf, liegt es zugeschüttet da. Die Installation „das Becken“ ist der Versuch, das Gedächtnis des Ortes zu reaktivieren und die Erinnerungen ehemaliger Badegäste zusammenzutragen.

Ein für die Ausstellungseröffnung engagierter Schauspieler erzählte Besuchern fiktive Erinnerungen an die Zeit, in der das Schwimmbeckens noch genutzt wurde.